Entsafter Test

Entsafter-Test: Die besten Zentrifugen im Vergleich

Willkommen zu den Entsafter-Tests. Hier zeigen wir Ihnen alle unsere Zentrifugen. Wir haben alle Informationen gesammelt, die wir erhalten haben, und wir geben Ihnen auch einen Überblick über die Kommentare der Kunden, die wir im Internet gefunden haben.

Wir möchten Ihnen die Entscheidung erleichtern und Ihnen helfen, den Entsafter zu finden, der am besten zu Ihnen passt.

Auf die am häufigsten gestellten Fragen (FAQ) geben wir Ihnen die richtigen Antworten im Bereich der Beratung und mit dem Produkt. Testvideos dürfen nicht fehlen, waren allerdings nicht immer verfügbar. Natürlich gibt es auch andere wichtige Informationen, die Ihnen helfen, die richtige Entsafter zu kaufen.

Inhaltsverzeichnis

Die wichtigsten Informationen in Kürze

  • Mit einer Zentrifuge können Sie gesunde und schmackhafte Säfte zubereiten. Ohne eine Zentrifuge kann der Zentrifugationsprozess recht langwierig sein. Mit einer geeigneten Zentrifuge erhalten Sie in wenigen Minuten mehrere Liter Saft.
  • Zentrifugen können in drei verschiedene Typen unterteilt werden: Dampfzentrifugen, Zentrifugen und Zentrifugen. Auch Zitruszentrifugen gehören zur letztgenannten Kategorie.
  • Wenn Sie viel Saft auf einmal erhalten möchten, sollten Sie den Zentrifugalabscheider verwenden. Eine DampfEntsafter eignet sich für die langfristige Extraktion großer Saftmengen. Für eine besonders schonende Pressung sorgen die Saftpressen, die sowohl für Obst als auch für Gemüse geeignet sind.

Entsafter-Test: Die Klassifizierung von Maschinen

1. Platz: Gastroback “40128” Entsafter


Es ist eine Zentrifuge, die Ihnen alle Vor- und Nachteile einer Zentrifuge für relativ wenig Geld bringt. Darüber hinaus wird diese Zentrifuge von einem namhaften Hersteller hergestellt, dessen Name für Qualität steht.

Platz 2: Philips Entsafter “HR1871/10”

Philips Entsafter

Diese Philips Zentrifuge “HR1871/10” hat zwei Geschwindigkeiten. Außerdem ist er mit einer XXL-Füllöffnung ausgestattet. Der Entsafter ist in einer eleganten Silberfarbe erhältlich.

3. Platz: Gastroback “40127” Entsafter

Gastroback Entsafter

Die Gastroback-Zentrifuge “40127” ist ideal, um einen köstlichen, frischen und vor allem gesunden Saft zu erhalten. Das Design überzeugt auf den ersten Blick und der Kunststoff-Saftbehälter ist sehr leicht zu reinigen.

4. Platz: Panasonic “MJ-L500SXE” Entsafter

Panasonic MJ-L500S Slow Juicer Entsafter 2 Einsätze für Säfte tiefgefrorene Zutaten

Der Panasonic “MJ-L500SXE” Entsafter verfügt über zwei Einsätze für Saft und andere Tiefkühlprodukte. Diese Entsafter erleichtert die Zubereitung von gefrorenen Joghurts. Die silberne Farbe passt perfekt in jede Küche.

5. Platz: Russell Hobbs “Desire 20366-56” Entsafter

Russell Hobbs 24740-56 Entsafter Desire, extra große Einfüllöffnung

Die Russell Hobbs Zentrifuge “Desire 20366-56” verfügt über eine große Einfüllöffnung, mit der Sie Gemüse und Obst fast ungeschnitten lassen können. Der 2-Liter-Saftbehälter ist ideal für die Zubereitung von Saft für die ganze Familie am Morgen. Die Farben Rot und Schwarz ergänzen sich perfekt und machen das Gerät zu einem Blickfang in jeder Küche.

6. Platz: Severin Entsafter ES 3567

Severin ES 3567 Slow Entsafter

Diese Severin-Zentrifuge ist eine preiswerte Einstiegszentrifuge. Die Presse arbeitet mit einer integrierten Schraube, die schonend Mineralien, Vitamine und Enzyme aus Obst und Gemüse gewinnt.

7. Platz: Bosch Entsafter “MES25A0”

Bosch Entsafter

Die Bosch-Zentrifuge “MES25A0” mit einer großen XL-Füllrutsche spart morgens Zeit. Das Mikrofiltersieb aus Edelstahl sorgt dafür, dass der gesamte Zellstoff sorgfältig im Behälter gesammelt wird. Die Farbe ist weiß.

Hier sind die Fragen, die Sie sich vor dem Kauf eines Entsafters stellen sollten

Für wen ist eine Zentrifuge gedacht?

Eine Entsafter eignet sich besonders für alle, die sich jeden Morgen gesund ernähren und damit ihr Immunsystem stärken wollen.

Frische Säfte enthalten auch viel mehr Spurenelemente, Vitamine, Enzyme und Mineralien als Säfte, die in Supermärkten verkauft werden. Sie können auch 100% sicher sein, dass Ihr Saft keine Konservierungsstoffe oder andere Schadstoffe enthält.

Ein weiterer positiver Punkt ist, dass Sie immer genau wissen, was in Ihrem Saft ist.

Wofür sind moderne Entsafter geeignet?

Neben der Zentrifugation können moderne Zentrifugen noch eine Reihe anderer Aufgaben übernehmen. So kann beispielsweise Hummus- oder Mandelmilch mit einer Zentrifuge hergestellt werden.

Entsafter Test

Eine der Hauptaufgaben einer jeden Zentrifuge ist jedoch die Zentrifugation von Obst und Gemüse sowie Kräutern und Kräutern. Sie haben es vielleicht noch nicht gewusst, aber Zentrifugen haben eine Reihe anderer Anwendungen.

Mit einem Zitrusentsafter können Sie frische Säfte in köstliche Cocktails verwandeln oder Ihre eigene frische Mandelmilch herstellen. Tomatenhummus oder Salsa können ebenfalls problemlos aus einer Zentrifuge extrahiert werden. Es gibt auch Maschinen, die Fruchtsorbets aus gefrorenem Obst herstellen können. Wie Sie sehen können, sind Ihren Ideen mit einer Entsafter keine Grenzen gesetzt.

P.S. Eine Zentrifuge presst nicht nur Obst und Gemüse. Sie können beispielsweise eine Zentrifuge verwenden, um verschiedene Getränke zuzubereiten und mehrere Früchte miteinander zu mischen, um neue Säfte und Getränke herzustellen.

Wie viel kostet eine Zentrifuge?

Zentrifugen sind in verschiedenen Preis- und Qualitätsklassen erhältlich. Die preiswertesten Pressen sind Handpressen und verschiedene Einstiegsmodelle. Am teuersten sind professionelle Modelle, die viele Funktionen und Anwendungen haben.

Zunächst einmal hängt es von der Art der Entsafter ab, die Sie wählen. Dann spielen Fragen zum Hersteller, zu Funktionen und Einsatzmöglichkeiten vor dem Kauf der Entsafter eine wichtige Rolle.

Bereits ab ca. 30 Euro können Sie Einstiegsmodelle kaufen. Professionelle Modelle hingegen übersteigen leicht 150 Euro.

Dampfzentrifugen bieten die preiswertesten Modelle an. Für nur 25 Euro erhalten Sie ein günstiges Einstiegsmodell. Je nach Hersteller sowie Modell kann eine Dampf-Entsafter auch die 100-Euro-Marke überschreiten.

>>>Hier eine Übersicht der Entsafter Preise<<<

Unter 10 Euro erhalten Sie nur eine manuelle Entsafter, während elektrische Entsafter ab 10 Euro erhältlich sind. Gute Modelle von Saftpressen mit einer oder sogar zwei Schrauben kosten mindestens 300 Euro und mehr. Deshalb müssen Sie Ihr Budget nach Ihren Wünschen anpassen und das für Sie passende Modell finden.

Zusammenfassung:

Typ: Saftzentrifuge
Preis: zwischen 30 und 300 Euro

Typ: Dampfentsafter
Preis: zwischen 25 und 150 Euro

Art: Entsafter
Preis: zwischen 5 und 200 Euro

Typ: Entsafter
Preis: ab 150 Euro

Wo ist der beste Ort, um eine Zentrifuge zu kaufen?

Es ist relativ einfach, eine Zentrifuge zu kaufen. Sie können eine Zentrifuge sogar in Supermärkten wie Lidl oder Aldi kaufen und sie werden oft verkauft. Natürlich können Sie Ihre nächste Zentrifuge in einem Stromhaus kaufen. Im Internet finden Sie auch viele Angebote und können sich den ausgewählten Entsafter nach Hause liefern lassen.

Unseren Untersuchungen zufolge verkaufen diese Geschäfte die meisten Zentrifugen:

  • Amazon
  • eBay
  • Saturn
  • MediaMarkt

Was kann ich zu Saft machen?

Grundsätzlich ist es möglich, den Saft aus jedem Gemüse oder Obst zu gewinnen. Kräuter und Kräuter sind auch für die Saftproduktion geeignet. Einzige Voraussetzung ist, dass genügend Flüssigkeit in Obst, Gemüse, Gras und Kräutern vorhanden ist.

Es ist das Obst und Gemüse, das am saftigsten ist:

  • Tomaten
  • Äpfel
  • Karotten
  •  Orangen
  • Ananas
  • Trauben
  •  Gurken
  • Erdbeeren
  • Rote Beete
  • Grapefruit

Auch die Art der Entsafter, die Sie verwenden, spielt eine Rolle. Mit einer Entsafter ist es nicht möglich, Gras wie Dinkel oder Weizengras zu pressen. Eine Zentrifuge ist dafür viel besser geeignet.

Entsafter Rezepte Saft selbst machen

Die Sport- und Ernährungsfachfrau Andrea Szodruch sagt: “Täglich frischer Saft ist eine gute Möglichkeit, den Körper mit vielen Vitaminen und Mineralien zu versorgen. Nutzen Sie saisonale Früchte, die möglichst kurze Transportwege haben und reich an Nährstoffen sind!

Wie viele Watt sollte der Entsafter haben?

In erster Linie sollten Sie klären, welche Obst- oder Gemüsesorten Sie bevorzugen und wie oft Sie den Entsafter verwenden möchten.

Wenn Sie kein Vielnutzer sind und nur von Zeit zu Zeit ein wenig roten Fruchtsaft wollen, reicht ein günstiges 300-Watt-Einstiegsmodell. Wenn Sie jedoch oft Saft trinken und die verschiedenen Früchte und Gemüse zu Saft verarbeiten wollen, sollten Sie ein teures Profi-Modell kaufen, das mit einer Leistung von 1000 Watt und mehr ausgestattet ist.

Welcher Entsafter ist der richtige für Sie?

Es gibt im Wesentlichen drei Arten von ZitrusEntsafter:

  • Zentrifugalzentrifugen
  • Dampfpresse
  • Zentrifuge

Der Zentrifugationsprozess ist für jede dieser drei Arten unterschiedlich. Das hat individuelle Vor- und Nachteile.

Es ist wichtig, Ihre Prioritäten abzuwägen, um festzustellen, welche Zentrifuge die richtige ist. Im nächsten Abschnitt möchten wir Ihnen helfen, herauszufinden, welche Art von Entsafter Sie sind und welche für Sie die beste ist.

Um das herauszufinden, möchten wir Ihnen die verschiedenen Arten von Entsafter vorstellen und Ihnen einen Überblick geben. Zusätzlich erhalten Sie eine Liste der Vor- und Nachteile, so dass Sie sehen können, wo sich die verschiedenen Arten von ZitrusEntsafter unterscheiden.

Wie funktioniert eine Zentrifuge und was sind ihre Vor- und Nachteile?

Eine Reibscheibe und ein Sieb sorgen gemeinsam dafür, dass der Zentrifugationsprozess im Zentrifugalabscheider einwandfrei funktioniert.

Das Obst und Gemüse wird zunächst durch die Reibscheibe schnell zerkleinert, dann wird das Fruchtfleisch durch das Sieb gefiltert. Wenn sich Samen im Fleisch befinden, werden sie durch das Sieb gedrückt. Während des Zentrifugationsprozesses entsteht oft Wärme, weil sich die Reibscheibe sehr schnell dreht. Durch die Hitze gehen oft wertvolle Vitamine verloren und das ist einer der Nachteile des Zentrifugalsaugers.

Die relativ große Einfüllöffnung ist eindeutig einer der Vorteile des Zentrifugalabsaugers. Einige Früchte und Gemüse müssen gar nicht gemahlen werden, sondern können einfach im Zentrifugalabscheider ganz zerkleinert werden. Bei den meisten Zentrifugen müssen Sie zuerst das Obst und Gemüse in kleine Stücke schneiden. Darüber hinaus ist die Entsafter ziemlich schnell und es ist auch ein großer Vorteil.

Vorteile des Entsafters:

+ Schneller Fruchtsaft
+ Die Verkleinerung wird überflüssig.
+ Große Einfüllöffnungen
+ Sehr leicht zu reinigen
+ Geeignet für hartes Obst und Gemüse

Nachteile des Entsafters:

– Weniger Vitamine durch Wärmeentwicklung
– Geräuschärmeres Zentrifugationsverfahren als bei anderen Zentrifugen
– Nicht geeignet für die Extraktion von Kräuter- und Grassäften.
– Weniger robust
– Nusssaft für Mangelmilch oder Nussmilch nicht möglich

Viele Anwender empfinden es als Nachteil, dass eine Zentrifuge viel stärker drückt als eine herkömmliche Zentrifuge. Darüber hinaus beklagen sich einige Anwender darüber, dass sie nicht so robust sind und dass etwas nach kurzer Zeit defekt wird. Zentrifugen eignen sich jedoch für das schnelle Pressen, was zu Hintergrundgeräuschen führen kann. Darüber hinaus sind professionelle Modelle viel robuster und brechen nicht nach kurzer Zeit, wie einige Anwender beklagen.

Wie wird Saft mit einer Dampfzentrifuge hergestellt und welche Vor- und Nachteile hat er?

Ein Dampfzitrusentsafter besteht aus drei wichtigen Komponenten: einem Wassertopf, einem Sammelbehälter und einem Obstkorb.

Der notwendige Dampf wird durch das Wasser erzeugt, das in die unteren oberen Teile gefüllt wird. Der Auffangbehälter befindet sich in der Mitte und ist mit einem Trichter ausgestattet. Der Dampf steigt durch den Trichter auf. Der Ablaufschlauch befindet sich am Sammelbehälter und besteht aus Gummi oder Silikon. Der Obstkorb wird auf den Sammelbehälter gestellt und erinnert optisch an ein Sieb.

Die zerkleinerten Früchte werden in den Früchtekorb gegeben. Wasserdampf wird durch das erwärmte Wasser erzeugt. Der Dampf erwärmt die Frucht und gibt den wertvollen Saft frei. Da die Frucht so stark erhitzt wird, hat der entstehende Saft eine längere Haltbarkeit. Es wird daher empfohlen, den Saft in gut sterilisierte Flaschen zu füllen und fest zu verschließen, um den Saft lange Zeit zu halten.

Vorteile Dampfentsafter

+ Die Frucht muss nicht entkernt werden.
+ der Saft hat eine längere Haltbarkeitsdauer
+ Der Saft kann in großen Mengen extrahiert werden.
+ Niedrige Anschaffungskosten
+ Leicht zu reinigen

Nachteile Dampfentsafter

– Es braucht viel Zeit.
– Die Entwicklung von Hitze tötet Vitamine ab.
– Die Entsafter benötigen viel Stauraum.
– Nur Entsafter Fruchtsaft dämpfen

Darüber hinaus können große Mengen an Obst gleichzeitig verarbeitet werden. Diese Methode ist sehr zeitaufwendig, da es mindestens 30 bis 60 Minuten dauert, um genügend Saft zu erhalten. Die wertvollen Vitamine gehen durch die Wärmeentwicklung verloren und so verliert das Ganze seine Bedeutung. Darüber hinaus kann nur der Saft mit einer Dampfzentrifuge extrahiert werden.

Wie funktionieren Saftpressen und was sind ihre Vor- und Nachteile?

Es gibt drei verschiedene Arten von Entsafter:

  • Zitrusentsafter
  • Saftpressen mit einer Schnecke
  • Zweischneckenzentrifugen

Der Unterschied zwischen einer Entsafter und einer Entsafter besteht darin, dass eine Entsafter nur für die Zentrifugation von Zitrusfrüchten geeignet ist und eine Entsafter für die Zentrifugation von fast allem Gemüse aus dem Osten.

Vor der Umwandlung in Saft muss der Saft für Saftpressen in Stücke zerkleinert werden. Die Fruchtpresse presst dann die einzelnen Obst- oder Gemüsestücke und der Saft fließt in die Saftschale. Die trockenen Tresterreste fliegen im Tresterauffangbehälter weg.

In einer Saftpresse wird der mechanische Druck auf das Obst oder Gemüse ausgeübt. Auf diese Weise verliert das Obst oder Gemüse seine wertvollen Vitamine nicht und Sie erhalten ein viel besseres Qualitätsprodukt als beispielsweise eine Dampfzentrifuge. Darüber hinaus erzeugt eine Zentrifuge keine Wärme, da der mechanische Druck mit geringer Geschwindigkeit erzeugt wird und somit keine Wärme auf die Frucht übertragen wird.

“Es ist äußerst wichtig, darauf zu achten, dass Sie nicht zu viel Druck auf die Entsafter ausüben. Bei Verwendung einer mechanischen Presse” muss die Presse sehr langsam gepresst werden.

Der große Vorteil einer Entsafter ist der niedrige Anschaffungspreis. Sie können eine manuelle Entsafter für nur 10 Euro kaufen und überall in der Küche aufbewahren, da sie sehr wenig Platz einnimmt. Eine Entsafter ist jedoch nur für die Zentrifugation von Zitrusfrüchten geeignet. Je nach Modell müssen Sie auch viel Kraft aufwenden, um den Saft aus der Frucht zu gewinnen.

Vorteile:

+ Niedrige Anschaffungskosten
+ platzsparend
+ Die Bedienung ist kinderleicht.
+ Lange Lebensdauer
+ Leicht zu reinigen

Nachteile:

– Nur für die Zentrifugation von Zitrusfrüchten
– Viel Aufwand

Mit einer Entsafter mit einer oder zwei Schnecken haben Sie den großen Vorteil, dass hier keine wertvollen Vitamine verloren gehen. Schließlich wird keine Wärme erzeugt und das Obst oder Gemüse schonend gepresst. Sie können auch Kräuter oder Kräuter ohne Probleme entsaften.

Leider gibt es höhere Anschaffungskosten. Darüber hinaus verlieren Sie mit der Zentrifugation viel mehr Zeit als mit jeder anderen Zentrifuge. Hier müssen Sie das Obst oder Gemüse schälen und zerkleinern, was morgens Zeit in Anspruch nimmt. Wenn Sie zu viel Obst oder Gemüse in die Zentrifuge geben, können Sie stecken bleiben, da Sie diese reparieren müssen, um die Maschine wieder in Betrieb zu nehmen. Deshalb sollten Sie die Fruchtpresse vorsichtig und langsam mit Obst oder Gemüse füllen.

Vorteile Entsafter mit Schnecke

+ Es findet keine Wärmeentwicklung statt.
+ Die Zentrifugation ist sanft und leise.
+ Kräuter und Kräuter können aus dem Saft gewonnen werden.
+ die Konsistenz des Saftes ist gut
+ Keine Schaumbildung

Nachteile Entsafter mit Schnecke

– Es braucht viel Zeit.
– Hohe Anschaffungskosten
– Mögliche Akkumulation
– Obst und Gemüse zerkleinern und schälen
– Steinfrüchte

Sie sollten einen Entsafter anhand folgender Faktoren vergleichen und bewerten

Im Folgenden zeigen wir Ihnen, welche Faktoren Sie zum Vergleich und zur Bewertung einer Zentrifuge verwenden sollten. Daher wird es für Sie einfacher sein zu entscheiden, ob eine Zentrifuge für Sie geeignet ist oder nicht.

Es ist eine Frage von:

  • Größe der Zentrifuge
  • Anzahl der Geschwindigkeitsstufen
  • Gehäusematerial
  • Fassungsvermögen des Saftbehälters
  • Fassungsvermögen des Sammelbehälters
  • Größe der Einfüllöffnung
  • nterview
  • Zweck

In den folgenden Abschnitten erhalten Sie Informationen zu den einzelnen Einkaufskriterien und deren Klassifizierung.

Größe der Zentrifuge

Eine Zentrifuge ist nicht immer ein kleines Haushaltsgerät, benötigt aber Stauraum in Ihrer Küche. Je nachdem, welches Gerät Sie wählen, benötigen Sie mehr oder weniger Platz in der Küche. Daher ist es wichtig, die Häufigkeit der Verwendung des Entsafter zu berücksichtigen und ob Sie Fruchtsaft, Gemüsesaft oder beides wünschen.

Zentrifugen sind in verschiedenen Ausführungen und Größen erhältlich. Die richtige Größe hängt oft vom Platzangebot in der Küche ab.

Unter den Zentrifugen sind Zitrusfrüchtezentrifugen die kompaktesten. Es spielt keine Rolle, ob es sich um manuell oder elektrisch handelt. Der große Nachteil einer Entsafter ist jedoch die Begrenzung in Bezug auf den Saft, was bedeutet, dass man keinen Zitrussaft und nichts anderes haben kann. Die meisten Zitrusentsafter haben folgende Maße: 20 x 20 Zentimeter.

Wenn Sie nicht nur Zitrussaft wollen, sollten Sie etwas mehr Platz in Ihrer Küche schaffen. Sie können auch eine Zentrifuge in Ihrem Küchenschrank aufbewahren. Eine Zentrifuge nimmt doppelt so viel Platz ein wie eine Zitruszentrifuge.

Eine DampfEntsafter kann einen Durchmesser von etwa 26 Zentimetern erreichen und ihre Höhe kann sogar die 50 Zentimeter Marke überschreiten. Ein Dampf-Entsafter kann jedoch leicht in Ersatzteile (Behälter) zerlegt und platzsparend gelagert werden.

Es ist besser, den genauen Raum in der Küche zu messen und nach einer Zentrifuge zu suchen. Schließlich wäre es unlogisch, zuerst eine große Zentrifuge zu kaufen und dann festzustellen, dass in der Küche nicht genügend Platz dafür ist.

Anzahl der Geschwindigkeitsstufen

Dies hängt wiederum von der gewählten Presse ab, da jede Presse unterschiedliche Funktionen und Geschwindigkeitseinstellungen hat.

Die meisten Zentrifugen haben zwei Geschwindigkeiten. Geschwindigkeitseinstellungen sind wichtig, wenn Sie verschiedene Früchte und Gemüse auspressen und eine feine Saftkonsistenz erzielen wollen.

So haben beispielsweise DampfEntsafter keine Drehzahlregelung, da Obst und Gemüse im Dampf gepresst werden.

Eine Entsafter hat fast nur eine Geschwindigkeitsstufe, denn man muss Druck auf die Entsafter ausüben, um die Zitrusfrüchte zu pressen.

Darüber hinaus haben Saftpressen, ob mit einer oder zwei Schnecken, nur eine Drehzahlstufe. Die Fruchtpresse kann jedoch vorwärts oder rückwärts gedreht werden, was sehr praktisch ist, wenn sich eine Fruchtstauung in der Fruchtpresse befindet.

Gehäusematerial

Das Gehäuse ist in der Regel aus Kunststoff oder Edelstahl gefertigt. Eine Zentrifuge mit Edelstahlgehäuse ist in der Regel teurer als eine Zentrifuge mit Kunststoffgehäuse.

Vor dem Kauf ist es ratsam, einige Punkte zu berücksichtigen. Wie lange möchten Sie beispielsweise die Entsafter verwenden (dauerhaft oder nur vorübergehend, als Notlösung)? Wie robust sollte Ihre zukünftige Zentrifuge sein? Oder ist Ihnen das Aussehen wichtiger und die neue Zentrifuge sollte Ihrer Küche eine gewisse Extraportion geben?

Nachdem Sie alle Fragen selbst beantwortet haben, können Sie mit der Suche nach der richtigen Entsafter beginnen.

Es ist zu beachten, dass eine Zentrifuge mit einem Edelstahlgehäuse viel langlebiger ist als eine Kunststoffzentrifuge.

“Man muss für gute Qualität bezahlen, und das gilt auch für die Zentrifuge. Wenn Sie eine qualitativ hochwertige Entsafter suchen, sollten Sie die Rezensionen im Internet sorgfältig lesen”.

Fassungsvermögen des Saftbehälters

Die Frage nach der Kapazität des Saftbehälters sollte nur gestellt werden, wenn Sie genau wissen, wie viel Saft Sie pro Tag gewinnen möchten. Die Anzahl der Menschen in Ihrem Haushalt spielt eine wichtige Rolle.

Wenn Sie z.B. jeden Morgen für mehrere Personen Saft herstellen und eine konstante Menge produzieren wollen, ist es eine gute Idee, nach einer Zentrifuge mit einem großen Saftbehälter zu suchen.

Aber auch hier ist die Art der Entsafter wichtig.

Das Fassungsvermögen der Safttanks der Zentrifugen liegt zwischen 0,7 und 2,5 Liter. Daher gibt es auch einige Unterschiede bei einer Zentrifuge.

Saefte Entsafter

Dampfzentrifugen haben die höchste Kapazität aller Zentrifugen. Je nach Modell und Hersteller liegt das Fassungsvermögen des Saftbehälters zwischen 3 und 7 Liter.

Eine Entsafter hat wahrscheinlich das kleinste Fassungsvermögen des Saftbehälters. Es gibt sogar Entsafter, die überhaupt keinen Saftbehälter haben, aber der Saft wird direkt in das Glas gedrückt. Normalerweise beträgt das Fassungsvermögen jedoch etwa 0,75 Liter.

Wenn Sie sich für den Einsatz einer Zentrifuge entscheiden, können Sie davon ausgehen, dass der Saftbehälter ein Fassungsvermögen von 0,5 bis 1,5 Liter hat. Natürlich unterscheiden sich die Modelle in ihrem Design von Hersteller zu Hersteller.

Fassungsvermögen des Sammelbehälters

Die Kapazität des Behälters ist so wichtig, weil er indirekt bestimmt, wie viel Saft Sie gewinnen werden. Schließlich wollen Sie den Behälter nicht ständig entleeren, um mehr Saft zu pressen.

In erster Linie müssen Sie sich diese Frage bei einer Entsafter nicht stellen, da es keinen Sammelbehälter für den Zellstoff gibt.

Die Zentrifugen sind mit Auffangbehältern mit einem Fassungsvermögen von ca. 1 bis 3 Liter ausgestattet. Wir empfehlen Ihnen, vor dem Kauf die Kapazität des Sammelbehälters zu überprüfen. Schließlich hängt es von der Menge an Obst oder Gemüse ab, die Sie Saft wünschen. Wenn Sie z.B. nur wenige Organe am Morgen pressen wollen, reicht eine Zentrifuge mit einem Fassungsvermögen von einem Liter.

Größe der Einfüllöffnung

Die Größe der Einfüllöffnung ist interessant, weil sie Ihnen wertvolle Zeit spart. Wenn die Zuführöffnung groß genug ist, müssen Sie das Obst oder Gemüse nicht in kleine Stücke schneiden, was Ihnen Zeit spart.

Bei diesem Kriterium ist es wichtig, dass Sie öfter darüber nachdenken, was Sie wollen. Sind das Orangen, Äpfel oder Tomaten? Je nach Größe der Einfüllöffnung können Sie entweder eine ganze Orange oder einige wenige gleich große Stücke in die Zentrifuge geben.

Die meisten Zentrifugen haben eine große Einfüllöffnung, was den Menschen viel Arbeit erspart. In der Regel liegt die Größe der Einfüllöffnung des Zentrifugalsaugers zwischen 7 und 8,5 Zentimetern. Daher können Sie die Äpfel in die Zentrifuge gießen, ohne sie zu schälen oder zu schneiden.

Saftpressen haben eine wesentlich kleinere Einfüllöffnung von 4 bis 5 Zentimetern Durchmesser. Bitte beachten Sie, dass großes Obst oder Gemüse vorher in kleine Stücke geschnitten werden muss.

Reinigung

Wenn Sie einzelne Teile der Entsafter in der Spülmaschine reinigen wollen, dann sollten Sie diesen Aspekt vor dem Kauf berücksichtigen. Es gibt einzelne Zentrifugen, die spülmaschinenfest sind, so dass Sie die einzelnen Teile problemlos in Ihrer Spülmaschine reinigen lassen können.

Es wird auch empfohlen, den Entsafter zu entfernen und ihn sofort nach Gebrauch zu reinigen. Nach kurzer Zeit trocknet der Traubentrester aus und es ist dann sehr schwierig, ihn aus den verschiedenen Komponenten der Entsafter zu extrahieren. Es ist daher ratsam, die Teile der Entsafter sofort nach Gebrauch in die Spülmaschine zu legen und sofort einzuschalten.

“Es wird empfohlen, die Entsafter nach jedem Gebrauch zu reinigen. Wenn Sie die Teile der Entsafter in Ihrer Spülmaschine reinigen wollen, müssen Sie darauf achten, dass die verschiedenen Komponenten spülmaschinenfest sind.

Design

Wenn Sie die Entsafter nicht sofort nach Gebrauch im Küchenschrank aufbewahren wollen, müssen Sie auf das Design achten. Schließlich ist die Zentrifuge ein Küchengerät, das Ihre Küche komplettiert.

In dieser Phase ist die Farbe eine Überlegung wert. Schließlich können Sie es so installieren, dass Ihre neue Zentrifuge perfekt in Ihre Küche passt. Zentrifugen bieten Ihnen wahrscheinlich die größte Farbauswahl. Die Zentrifugen sind in verschiedenen Farben sowie in klassischer Edelstahloptik und in den Farben Schwarz, Weiß und Rot erhältlich.

Die Zentrifugen sind auch in mehreren Farben erhältlich. Bei manuellen Entsafter können Sie auch aus einer breiten Farbpalette wählen. Elektrische Entsafter werden hauptsächlich in Edelstahloptik, in Weiß oder Schwarz verkauft.

Mit einer DampfEntsafter können Sie sicher sein, dass Sie sie nur in Edelstahloptik kaufen werden. Dampf-Entsafter sind nur aus Edelstahl gefertigt und der Grund dafür liegt in ihrer Natur.

Außerdem musst du dich fragen, welche Form du bevorzugst? Zentrifugen sind in vielen verschiedenen Formen erhältlich. Zentrifugen und Saftpressen werden nur in zwei verschiedenen Formen hergestellt, lang und rund. Sie müssen sich jedoch entscheiden, welche Form Sie bevorzugen. Eine gut gewählte Zentrifuge hat den Vorteil, dass Sie sie nicht ständig verstecken müssen, weil sie Sie nicht optisch überzeugt.

Entsafter-Test – Fakten über den Entsafter

Was sollte ich beachten?

Hier sind einige Punkte, die bei der Extraktion von Fruchtsäften zu beachten sind.

Beim Zentrifugieren ist es in erster Linie wichtig, Gemüse und Obst, das zu viel Zucker enthält, nicht zu zentrifugieren. Dazu gehören Karotten, Orangen und Äpfel.

Es ist ratsam, weniger gesüßtes Gemüse und Obst, wie z.B. Gurken, zu verwenden. Auf diese Weise können Sie vermeiden, den so genannten “hohen Zuckergehalt” zu erhalten, der nur eine kurze Zeit andauert und Ihnen nur temporäre Energie liefert. Diese verschwindet nach kurzer Zeit und wird zur Lethargie.

Es ist auch wichtig, dass Sie nicht zu viel von dem Saft trinken, den Sie selbst zubereitet haben. Es ist ratsam, mit einem kleinen Betrag zu beginnen, den Sie dann mit der Zeit erhöhen können.

Um Ihren Saft besonders lecker zu machen, sollten Sie sich einige Arten von Gemüse und Obst genauer ansehen. Nicht alle Gemüse und Früchte passen zusammen und nicht alle entwickeln einen köstlichen Geschmack.

Es ist auch wichtig, dass Sie den frischen Saft sofort trinken. Frische Säfte sind leicht verderblich und können bis zu zwei Tage im Kühlschrank gelagert werden.

“Der Körper verwandelt Saft nicht in Flüssigkeit, sondern betrachtet ihn als komplette Nahrung. Aus diesem Grund sollten Sie nicht mehr als ein Glas Saft pro Tag trinken.

Wie reinige ich die Entsafter am besten?

Es wird empfohlen, die Entsafter sofort nach der Zentrifugation zu reinigen. Die Traubentresterreste trocknen sehr schnell und sind nur sehr schwer zu entfernen.

Wenn Sie den Saft unmittelbar nach der Zentrifugation trinken möchten, legen Sie einfach die verschmutzten Teile des Entsafters in Wasser, um ihn einzuweichen. Dadurch wird ein Austrocknen der Traubentrester verhindert. Die Feinsiebe einer Zentrifuge lassen sich leichter mit einer Feinbürste oder sogar einer Zahnbürste reinigen.

Nur bei sehr starker Verschmutzung und wenn die Traubentresterreste bereits zäh getrocknet sind, können Sie einen Teil des Reinigungsmittels zur Reinigung verwenden. Es ist ratsam, nur die Reibungsfläche zu betupfen, da sonst Ihre Lappen darunter leiden, da die Reibungsflächen sehr scharf sind. Es ist auch sehr wichtig, die Entsafter gründlich zu reinigen. Hinterlassen Sie keine Rückstände in den Nischen. Andernfalls kann Schimmel schnell wachsen.

Hat ein Entsafter einen positiven Einfluss auf die Gesundheit?

Die Frage kann sofort mit einem Ja beantwortet werden.

Frische, hausgemachte Säfte enthalten viele Vitamine, Spurenelemente, Mineralien und Enzyme, die für einen gesunden Körper äußerst wichtig sind. Darüber hinaus ist es viel einfacher, aus der Frucht genügend Vitamine und Nährstoffe zu gewinnen, um den täglichen Bedarf zu decken. Gerade in der kalten Jahreszeit ist es sehr wichtig, dass der Körper genügend Vitamine erhält, um das Immunsystem bei der Arbeit gegen Krankheitserreger zu unterstützen.

Äpfel enthalten viele Inhaltsstoffe, die freie Radikale abtöten und so Entzündungen hemmen. Darüber hinaus wird das Immunsystem gestärkt.

Orangen enthalten viel Vitamin C. Dies hilft bei Erkältungen und trägt zu einer schönen, sauberen Haut bei. Deshalb sollten Sie im Winter viel Vitamin C einnehmen.

Salatgurken enthalten die Vitamine B, C und E. Darüber hinaus hat die Gurke eine entgiftende Wirkung auf den Körper und stärkt auch das Immunsystem.

Karotten enthalten Beta-Carotin, das Ihr Körper benötigt, um eine gute Sicht zu unterstützen. Karotten enthalten auch Kalzium, Zink, Eisen und Folsäure. Diese Inhaltsstoffe sind auch für den Körper von großer Bedeutung.

Die Zentrifugation filtert die Fasern und ermöglicht es dem Körper, Nährstoffe schneller und effizienter aufzunehmen.

Was soll ich mit dem Trester machen?

Du musst deine Snacks nicht wegwerfen. Sie lassen sich gut verarbeiten, da sie viele Nährstoffe und Ballaststoffe enthalten. Der Trester enthält auch Vitamine.

Wenn Sie ein Dehydrierungsgerät besitzen, können Sie den Tresterrest trocknen lassen und als Snack darauf naschen. Sie können auch Gemüsetrester verwenden, um köstliche Nudelsaucen herzustellen. Einen Teil des Gemüsetrester mit Knoblauch und Zwiebeln braten und mit Tomatensaft mischen. Die Sauce, die du selbst kreiert hast, ist fertig.

Darüber hinaus lassen sich Traubentresterrückstände besonders gut in Rohkostsalate einarbeiten. Auch in Müsli oder Fruchtmuffins sind Fruchttresterreste sehr gut. Wenn du willst, kannst du eine Maske aus Traubentrester machen.

Sie können auch Traubentrester als Futtermittel verwenden und diese z.B. an Tiere im Zoo verfüttern. Wenn Sie einen Hamster oder ein Kaninchen zu Hause haben, können Sie ihm mit Ihren Tresterresten ein köstliches Vergnügen bereiten.

Hier sind die besten Rezepte für Ihre Zentrifuge

Mit diesen Rezepten können Sie sofort loslegen und mit Ihrer Zentrifuge köstliche Säfte zubereiten:

  • Multivitaminsaft: (1 Birne, 1 Orange, 1/2 Mango, 1 Apfel)
  • Apfel-Karottensaft: (4 Karotten, 2 Äpfel und Ingwer zum Hinzufügen)
  • Erdbeer-, Ananas- und Kokossaft: (100 g frische oder gefrorene Erdbeeren, 300 g Ananas (frisch), Kokoswasser (in Dosen))
  • Wassermelonensaft: 400 g Wassermelone, 1 Stiel Zitronengras)
  • Rübensaft: (2 Rüben, 1 Apfel und 1 Zitrone)
  • Melonen-Karottensaft: (2 Karotten, 1 Apfel und 1/2 Melone)
  • Hummus: (Stecken Sie die Kichererbsenkiste in den Beutel. den Entsafter und lassen Sie ihn laufen. Jetzt etwas Knoblauch, Salz, Zitrone und Tahini zum Würzen hinzufügen).
  • Tomaten-Salsa: (Mehrere Tomaten in den Entsafter geben. Sweatshirt Knoblauch auf Olivenöl. Etwas Salz und frisches, in kleine Stücke geschnittenes Basilikum hinzufügen).
 

About the author

Wir sind eine Familie, die Ihnen helfen möchte, die richtigen Produkte zu finden. Mit Kaufberatungen und selbstgemachten Tests haben wir den größten Teil unserer Produkte selbst ausprobiert. Wir möchten Ihnen bei unseren Tipps und Vergleichen von Produkten helfen, das Richtige für Sie zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen